In der Sendung „Einhundert“ bei DRadio Wissen werden verschiedene Geschichten erzählt, die – im engeren und weiteren Sinne – mit Polyamorie zu tun haben:

„In unseren Beziehungen bleiben wir traditionell: ein Partner – nicht mehr. Warum eigentlich? Warum denken wir da so ausschließlich? Das Liebesglück ist teilbar – durch mehr als zwei. Doch manche überschätzen sich und glauben, sie müssten andere aus ihren Beziehungen retten.“

Eine hörenswerte Podcast-Folge, die einen – im Vergleich mit anderen medialen Aufarbeitungen – eher ungewöhnlichen Blick auf das Thema wirft.

Advertisements